Wie ich zum Rhodesian Ridgeback kam: 

 

 

Hunde haben mich seit meiner Kindheit begleitet. Also beschloss ich einen eigenen Hund zu halten. Ich konnte mich nicht entscheiden welche Rasse am besten zu mir passen würde. So ging ich im September 2005 ins Tierheim in Gasperich und wollte mich umsehen und gegebenenfalls eine gute Tat vollbringen indem ich mir dort einen Hund aussuchen würde. Auf dem Weg vom Parkplatz bis hin zum Eingang des Tierheims, kam mir eine Frau mit einem Hund entgegen welcher einen prachtvollen, eleganten und noch dazu majestätischen Gang hatte. Es traf mich wie ein Blitz.

 

Ich ging hinein und erkundigte mich sofort über diesen wunderschönen Hund. Man sagte mir es sei ein nicht reinrassiger Rhodesian Ridgeback, der gerade mal 6 Monate alt war und den Namen Doubai hatte. Wieso nicht reinrassig? Ihm fehlte das wichtigste Merkmal woran man diese Rasse erkennt, den sogenannten „Ridge“. Einen genauen Grund weshalb er im Tierheim abgegeben wurde konnte mir niemand sagen. Mein Entschluss stand fest. Ich beschloss „Doubai“ zu adoptieren, was allerdings nicht so einfach war. Man erklärte mir, dass man eine gewisse Erfahrung benötigt bevor man sich für diese Rasse entscheidet. Trotz allem blieb ich hartnäckig. Ich kaufte mir Bücher über diese so prachtvolle, elegante Rasse, machte mich übers Internet schlau usw

 

Sechs Wochen lang fuhr ich regelmässig zum Tierheim und machte stundenlange Spaziergänge mit Doubai, je mehr Zeit ich mit ihm verbrachte desto mehr fazinierte mich diese Rasse und Doubai’s Wesen.

Ich konnte es kaum erwarten - es kam zur Adoption.

 

Viele Spaziergänge, Spiel und Spass und natürlich „Gehorsam“ wurden unser Alltag.

Doch eines Tages am 25.01.06 das Erschrecken. Mein Herz zerbrach als ich nach der Arbeit zuhause ankam und ich Doubai verstorben in der Wohnung auffand.

 

Fragen ohne Antworten drehten in meinem Kopf. Ich beschloss Doubai ins Labor zur Autopsie zu geben, um diese zu bekommen.

Das Ergebnis war erschreckend. Vergiftet mit Rattengift. Schrecklich!

Es war traurig und leer ohne Doubai.

 

Ich wollten einen neuen Hund und so kam es dass ich eine reinrassige „Rhodesian Ridgeback“ Hündin bekam, die ich Luna Amina taufte.

 

Luna's Leben könnt ihr hier auf meiner Homepage verfolgen

Viel Spass dabei.

 

Andenken an  Doubai
Andenken an Doubai